Laura Schönrock gewinnt den Vorlesewettbewerb

Am Freitag fand wieder einmal der traditionelle Vorlesewettbewerb unserer 6. Klassen statt. Der deutsche Buchhandel initiiert diesen Wettbewerb jedes Jahr erneut, um junge Schüler und Schülerinnen zum Lesen zu motivieren.    Die vorweihnachtliche Atmosphäre und die stimmungsvolle musikalische Untermalung durch Nikita Zilke am Flügel ließen Aufregung und Anspannung ein Stück weit vergessen, als unsere Klassensieger und -siegerinnen aus Jahrgang 6 zum Wettkampf gegeneinander antraten. Zuvor hatten ihre Fachlehrerinnen, Frau Lass und Frau Dr. Roll im Unterricht ihre Lerngruppen auf den Wettbewerb vorbereitet und die Klassensieger ermittelt. Bei einem Wettlesen mussten die Klassensieger der drei Parallelklassen: Laura Schönrock, Lilly Meyer und Maxim Redikop jeweils einen zuvor eingeübten Text sowie einen unbekannten Text vor dem Tagespublikum vortragen. Die Zuhörerschaft bestand aus Schülerinnen und Schülern der 5. Klassen sowie der Jury. Dieses Mal fungierten als Juroren: Frau Striethorst als Vertreterin der Elternschaft, Frau Engelhardt und Herr Meyer als zwei Vertretern des örtlichen Buchhandels, den Schülerinnen Tabea Ammar und Michelle Zacharias aus dem 9. Jahrgang sowie aus Herrn große Holthaus als Schulleitung und Herrn Hunker als Deutschkollegen. Für die Klassensieger galt es nun, beim Vortrag die Nerven zu bewahren und sich nicht durch die ungewohnte Situation aus

Laura Schönrock (6A, Siegerin)

der Ruhe bringen zu lassen. Mut und Selbstvertrauen, gepaart mit Improvisationstalent der vortragenden Schüler und Schülerinnen taten ihr Übriges. Nach gelungenem Wettkampf errang Laura Schönrock aus der Klasse 6a schließlich verdient den ersten Preis. Sie wird im Frühjahr 2020 für unsere Schule in die nächste Wettkampfrunde starten. Drücken wir ihr die Daumen!

 

 

Claudia Middendorf