Lesenacht – Wir jagen den Einbrecher

Findet ihr den Einbrecher? Mit dieser Frage begann die Lesenacht für die Fünftklässer an der von –Ravensberg –Schule in diesem Dezember.

In kleinen Teams machten sich unsere Jüngsten auf die Suche nach dem Geheimnis der Sankt Vincentius-Kirche. Nachdem sie erste Fundstücke am Pizzaofen der Schule und an den Pastorengräbern bei der katholischen Kirche entdeckt hatten, setzen alle die Suche nach den „Verbrechern“ in der Schule fort.

Die abendlichen, außerschulischen Ermittlungen ergaben schon einige Hinweise auf den Täter, die Beweislage war aber noch nicht so, dass eine endgültige Klärung des Falles möglich war. Dies stellte aber überhaupt kein Problem dar. Bei der weiteren Spurensuchen in der Schulbibliothek gelang es den Schülerinnen und Schüler, mit etwas Scharfsinn, den Täter dingfest zu machen. Die Tatortfotos und Detektivnotizen werden nun sicher in der Bibliothek aufbewahrt!

Der Rest der Lesenacht ist schnell zusammengefasst: Lesen, knabbern, tuscheln, schlafwandeln und vor allem sehr, sehr wenig schlafen.

Am darauf folgenden Morgen deckten ein paar Frühaufsteher gleich den Tisch für alle. So dass sich jeder noch nach der kurzen Nacht stärken konnte, bevor sich die Kinder dem Aufräumen widmeten und schließlich noch eine Runde spielten. Dann wurden alle von Familienmitgliedern abgeholt.  Viele Schüler und Schülerinnen wünschen sich auch 2019 unbedingt noch einmal eine Lesenacht in der Schule. Da stellt sich doch gar nicht erst die Frage also, ob sich der ganze Aufwand gelohnt hat!

Ein ganz spezieller Dank gilt an die folgenden Schüler und Schülerinnen des 8. Jahrgangs, ohne die das ganze Lesenacht überhaupt nicht möglich gewesen wäre! Danke also an Devid, Evelyn, Melanie und Liana.