Regelung des Schulbetriebs in den kommenden Wochen

Durch die hohe Dynamik im Infektionsgeschehen im Landkreis Osnabrück werden sich natürlich viele in der Schulgemeinschaft fragen, was auf unsere Schule zukommt. In der Presse häufen sich die Meldungen von Schulen, die in das sogenannte „Szenario B“ wechseln mussten. Einige Schulen wurden sogar vorrübergehend geschlossen.

Mit der neuen Corona-Verordnung, die seit dem 02.11.2020 in Kraft getreten ist, wird die Vorgehensweise klar geregelt. In dem folgenden Schaubild können Sie sich darüber informieren: regelung-schulbetrieb

Ein Wechsel des Szenarios erfolgt demnach erst dann, wenn ein entsprechender Inzidenzwert erreich ist und eine Infektionsschutzmaßnahme durch ein Gesundheitsamt angeordnet wurde (dies liegt dann vor, wenn eine Klasse oder ein Jahrgang aufgrund einer Infektion nicht mehr zur Schule kommen darf). Für den Fall, dass unsere Schule in das Szenario B wechseln muss, gelten folgende Regeln:

  • Nur die halbe Klasse kommt zur Schule. Die Klassenleitungen haben dafür die Schüler/innen in Gruppen A und B eingeteilt, die den Schüler/innen auch jetzt schon bekannt ist.
  • Kommt es zu einem Wechsel in das Szenario B, geschieht dies gleich von einem auf den anderen Tag. Die Informationen werden über den WebUntis-Messenger, über Iserv und auch über die Homepage der Schule erfolgen.
  • Im Szenario B werden wir keinen Nachmittagsunterricht durchführen. Der Unterricht endet spätestens um 13:05 Uhr.
  • Wir werden zum jetzigen Zeitpunkt mit einem täglichen Wechsel der Gruppen A und B beginnen. Jede Schülerin und jeder Schüler ist somit 2 oder 3 Tage pro Woche in der Schule.
  • Im Falle der Notwendigkeit einer Notbetreuung wenden sie sich bitte direkt an die Schule.