Ganztagsschule

Seit 2005 ist die von-Ravensberg-Schule eine teilgebundene Ganztagsschule. Was heißt das aber konkret? Der Tag ist für euch als Schülerinnen und Schüler  aber auch für die Lehrkräfte rhythmisiert. Rhythmisiert meint das es Phasen gibt wo gearbeitet wird und Zeiten in denen du dich entspannen kannst.

Der Schultag beginnt mit einem „Offenen Anfang“. Vor Unterrichtsbeginn können die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-7 in die Klassenräume gehen und sich dort in Ruhe auf den Unterrichtsbeginn vorbereiten. Im Vormittagsbereich arbeitet ihr dann intensiv im Fachunterricht und dann bietet die Mittagspause die Möglichkeit zur Entspannung und zum Energie tanken für den letzen Unterrichtsblock.

Die Schülerinnen und Schüler sind in den Jahrgängen 5 bis 7 an drei Tage und in den Jahrgängen 8 bis 10 an zwei Tagen bis um 15:30 Uhr in der Schule. Das bedeutet: Vormittags ist Unterricht, dann folgt ein 55 minütige Mittagspause mit großzügigem Verpflegungs- und vielen unterschiedlichen Freizeitangeboten und am Nachmittag gibt es Arbeitsgemeinschaften, Förder- und Forderunterricht – aber vereinzelt auch Fachunterricht. Zum Forder- und Förderunterricht zählen u.a. die Arbeits- und Übungsstunden, das Soziale Lernen, die Prüfungsvorbereitung. Das Beispiel zeigt den Stundenplan einer fünften Klasse (siehe Musterstundenplan).

Wir wollen dich mit unserem Ganztagsangebot dabei unterstützen deine Begabungen in vollem Umfang zu entfalten und dir damit zu deinem bestmöglichen Bildungsabschluss verhelfen. Besonders die Arbeitsgemeinschaften geben dir die Möglichkeit dich auszuprobieren, neues zu erkunden und deine Persönlichkeit zu stärken. Das Angebot an Arbeitsgemeinschaften ist breit gefächert und wird von Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern oder externen Partnern durch geführt.

SONY DSC