Treffen der Kooperationspartner 2017

Wir sind sehr stolz darauf, dass die Zahl unserer betrieblichen Kooperationspartner stetig weiter wächst. Zum ersten Mal haben wir unser jährliches Treffen deshalb auf 2 Termine verteilt.

Am 22.11.2017 empfingen wir unsere Partner aus dem sozial-erzieherischen Bereich. Dazu gehören mittlerweile das St. Josef-Stift der Caritas, die Barmer, das Jugend- und Bildungshaus, der ASD Haus Amaryllis, die HpH Paul-Moor-Schule, die Astrid-Lindgreen- KITA und das St. Antonius Pflegeheim der Caritas.

Bei Kaffee und Kuchen tauschten wir uns in geselliger Runde über das Profilfach Gesundheit und Soziales sowie über weitere Absprachen und Wünsche für die weitere Zusammenarbeit aus. Wieder einmal zeigte sich, welche unermessliche Bereicherung der unermüdliche Einsatz unserer Kooperationspartner für die Gestaltung eines passenden Angebotes an unsere Schüler ist. Dafür zeigten sich vor allem Frau Mesch, die die Sozialprojekte an unserer Schule betreut, als auch die Schulleitung sehr dankbar.

Völlig anders, aber nicht weniger ergiebig, zeigte sich das zweite Treffen mit unseren Kooperationspartner aus dem Bereich „Technik“. Aus gebotenem Anlass lud diesmal die Firma Wiegmann zum alljährlichen Treffen der Kooperationspartner ein. Vor einigen Woche hatte die Firma Wiegman eine neue Fertigungsstraße eingeweiht, die von der Firma Tellen in Alfhausen unter der Beteiligung der Firma Wurst Stahlbau angefertigt wurde. Das galt es natürlich vor Ort zu besichtigen und mit dem jährlichen Treffen zu verbinden. So fanden sich am 28.11.2017 die Kooperationspartner Umformtechnik Wiegmann, Wurst Stahlbau, Tellen Maschinenbau, Futtermittel Kreiling und Hülsmann Edelstahl bei der Firma Wiegmann ein.

Beeindruckt folgten die Anwesenden den Ausführungen von Herrn Wiegmann und Herrn Groneick über den genauen Ablauf und die unterschiedlichen Produktionsschritte. Alle waren von der Größe und der Funktionalität der Fertigungsstraße sehr beeindruckt.

Beim anschließenden Frühstück kamen wir dann zum Zug. Wilhelm Adam und Marcel Aßhorn erzählten aus unserem Profilkurs Technik und Johannes Markus und Erik Ratke präsentierten ihren selbstgebauten und programmierten Roboter.Herr große Holthaus stand stellvertretend für das große Know-How der Schule, z.B. durch Lerneinheiten mit dem Programm INVENTOR. Daran angelehnt berichtete Herr große Holthaus von einem gemeinsamen Betriebsbesuch bei der Firma Tellen.

 

Zum Schluss hielt Herr Welp noch einige Eindrücke vom Bau des schuleigenen Pizzaofens bereit, der im Berufspraktischen Schwerpunkt durch unsere Schüler fast selbstständig gebaut wurde und schon einige Male mit leckerer Pizza zum Einsatz kam. 

Alle Kooperationspartner waren sich einig, dass dieses Treffen ein voller Erfolg war und eine gegenseitige Bereicherung für alle Teilnehmer!