Schulordnung

Unsere Schulordnung

Präambel

Einen großen Teil des Tages verbringen wir in unserer Schule.

Dort möchten wir uns wohlfühlen, gemeinsam lernen und arbeiten können, frei unsere Meinung sagen können und Hilfen bekommen, wenn wir sie benötigen.

Alle, die in der Schule lernen und arbeiten, sollen die Möglichkeit haben, gleichberechtigt ihre Interessen zu vertreten und in einer freundlichen Schulatmosphäre zu leben.

Um diese Ziele zu erreichen, brauchen wir überschaubare und sinnvolle Regeln für unser Zusammenleben.

Die Basis hierfür bildet unser Leitbild mit seinen Kernwerten „wertschätzend“, „individuell“ und „aktiv“.
Ein wertschätzendes Miteinander ist für uns dabei die Grundlage für eine optimale Entwicklung. Unsere Schulgemeinschaft gibt Raum für Einzigartigkeit und Individualität, ohne die Rechte anderer zu verletzen und zeichnet sich durch Lebendigkeit und gemeinsame Aktivitäten aus.

Zu unseren Werten gehört, dass jeder Einzelne

  • auf einen fairen Umgang zwischen Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften achtet,
  • bewusst mit seiner Sprache umgeht,
  • sich positiv einmischt und nicht wegschaut (z.B. Unfälle, Beschädigungen oder Diebstähle sofort meldet),
  • Jüngeren und Schwächeren hilft (Wer Hilfe möchte, soll es sagen, wer helfen kann, soll es tun!),
  • Mut macht,
  • tröstet,
  • niemanden ausschließt,
  • bei Problemen nach gewaltfreien Lösungen sucht,
  • zu dem steht, was er getan hat und Wiedergutmachung leistet.

Ebenso gehört zu einem wertschätzenden Umgang, dass niemand andere in seiner persönlichen Würde verletzt, einschüchtert, bedroht, verfolgt, erpresst (z.B. durch Lästern, Beleidigen, Auslachen, Hänseln oder Beschimpfen) – verbal, schriftlich oder in digitaler Form.

Diese Schulordnung dient dazu, die Rechte des Einzelnen zu schützen und die Pflichten aller zum Wohl der gesamten Schulgemeinschaft aufzuzeigen.

Sie gilt für alle, die in unserer Schule lernen, leben und arbeiten.

Hier findest du die vollständige Schulordnung