Die Squash-AG schlägt wieder auf den Courts bei Gerritsen und Zschischang in Gehrde auf

Wie auch in den letzten Jahren ermöglicht Nico Gerritsen, als Inhaber des Physiotherapiezentrums in Gehrde, einer Sportgruppe aus Schülerinnen und Schülern des 6. Jahrgangs der von-Ravensberg Schule die wohl schnellste Rückschlagsportart zu erlernen.

Beim Squash stehen zwei Spieler auf einem Feld und spielen den Ball mit Schlägern gegen die Wände, so dass der Gegner den Ball möglichst nicht mehr erreichen kann. In den ersten Stunden fiel es einigen „Squash-Neulingen“ noch schwer, den sehr kleinen Ball zu treffen und ihn kontrolliert in Richtung Wände zu schlagen. Durch Nico Gerritsen, der selbst passionierter Squashspieler und Trainer ist, lernten alle Schülerinnen und Schüler die Grundtechniken des Spiels und finden nun immer mehr Gefallen am direkten Wettkampf „Eins gegen Eins“.

Die Motivation bei allen Schülerinnen und Schülern ist nach ein paar Wochen noch immer hoch, denn bei dieser Sportart muss nicht immer der Sportlichste gewinnen, jeder hat eine Chance auch vermeintlich stärkere Spieler zu schlagen. Einige Spieler haben sich zu richtigen „Taktikfüchsen“ entwickelt und überlegen sich besondere Schlagvarianten, berechnen knifflige Schlagwinkel und achten besonders auf einen möglichst schlauen Laufweg. Squash ist somit eine Sportart, die anstrengend ist für den Körper und den Kopf.

Damit unsere Schülerinnen und Schüler aktuell und auch in Zukunft diese „intelligente“ Sportart ausüben können, werden in den nächsten Wochen eigene Schläger angeschafft. Ein Dank geht hier an den Förderverein der Schule! Die Schülerinnen und Schüler freuen sich schon riesig auf die neuen Schläger und werden in den nächsten Wochen einen detaillierten Testbericht auf der Homepage der Schule abgeben.