Schon wieder „Neues“ von der Reit-AG

Am letzten Donnerstag war es endlich soweit: Die Schülerinnen durften zum ersten Mal auf ihre „Pferdefreunde“. Auf dieses Ereignis haben sich alle sehr gefreut und die letzten Wochen daraufhin gearbeitet.

Jetzt waren sich die Reitlehrer und vor allen Dingen auch die Pferde sicher, dass eine gute Beziehung zwischen Tier und Mensch aufgebaut wurde und die Pferde ihren Reiterinnen vertrauen. Für drei Schülerinnen war es sogar eine Premiere, da sie vorher in ihrem Leben noch nie auf einem Pferd gesessen hatten!

Wie in jeder Sportart ist das richtige Warmmachen besonders wichtig, denn niemand möchte sich durch kalte Muskeln und Gelenke verletzen. Bevor die neuen Reittalente ihre ersten Runden auf dem Pferd drehen konnten, liefen sie den Parcours ab. Zusätzlich wurden (noch ganz niedrige) Hindernisse aufgebaut, die von den Schülerinnen „übersprungen“ werden mussten. Am Ende gab es sogar einen kleinen Wettkampf, denn jede Schülerin wollte die Schnellste von allen sein.

Damit die „von-Ravensberg Reitabteilung“ zu jeder Zeit sicher im Sattel sitzen kann, wurden weitere sechs Reithelme ausgeliehen. Dafür muss der „Deutschen Reiterlichen Vereinigung“ gedankt werden, da sie die Helme dauerhaft zur Verfügung gestellt hat.

In den nächsten Wochen können also die reiterlichen Fähigkeiten weiter ausgebaut werden und vielleicht kann im nächsten Artikel schon über die unterschiedlichen Gangarten der Pferde berichtet werden. Lasst euch überraschen!