Adventsbesinnung am Tannenbaum

2020 ist in vielerlei Hinsicht ein seltsames Jahr – insbesondere in der Adventszeit, die sonst von Besuchen auf dem Weihnachtsmarkt und besinnlichen Stunden mit Freunden geprägt ist, machen sich die aktuellen Einschränkungen besonders bemerkbar. So läuft die vorweihnachtliche Zeit bei uns in der Schule auch anders ab, als sonst üblich. Da die Pausen ausschließlich draußen stattfinden, ist unsere schön geschmückte Aula meist menschenleer, die ein oder andere weihnachtliche Feier innerhalb der Klasse kann nicht mit Leckereien versüßt werden und und und…

Es ist in dieser Zeit also an uns, die aktuellen Einschränkungen zu beachten und trotzdem besinnliche Momente innerhalb der Schulgemeinschaft zu schaffen. Unser prächtig geschmückter Tannenbaum in der Aula ist deshalb in den letzten Tagen ein beliebter Anlaufpunkt geworden. Normalerweise würde jeder Jahrgang hier für eine Adventsbesinnung zusammenkommen – auch dies ist zurzeit untersagt. Daher nutzen die Klassen die Zeit, um dem Baum alleine mit ihren Klassenlehrern und Klassenlehrerinnen einen Besuch abzustatten. Zusammen werden weihnachtliche Beiträge in Form von Gedichten oder schönen Geschichten vorgetragen und ein Moment innegehalten und darauf gehofft, dass nächstes Jahr um diese Zeit wieder mehr “gemeinsame Zeit” erlebt werden kann.